Bio Getreideanbau seit 1979
versandkostenfreie Lieferung
1-3 Tage Lieferzeit
Versand direkt vom Biohof

Mehl aus gerösteten Getreidekörnern selbst herstellen

Getreidekörner werden vor dem Mahlen im Ofen geröstet. Das frische Mehl schmeckt herrlich nussig und kann direkt ohne Erhitzen oder Backen verdaut werden.

Übersicht 
Ausrüstung Getreidemühle, Backblech, Ofen
Röstzeit 1 Stunde
Mahlgrad feine bis feinste Stufe
Aufbewahrung gemahlen: 3 Wochen; gekocht: 2-3 Tage im Kühlschrank
Besonders geeignete Sorten Bioland Nacktgerste, Bioland Buchweizen, Bioland Goldhirse

Geröstetes Vollkornmehl selbst herstellen: So geht´s:

Schritt 1: Getreidekörner bei 100 Grad Umluft, Ober-/Unterhitze 1 Stunde im Ofen rösten
Schritt 2: Für intensiveres Aroma zusätzlich oder alternativ 5-10 Minuten im Ofen/Pfanne rösten
Schritt 3: Auskühlen lassen und Getreidekörner in einem Schraubglas aufbewahren
Schritt 4: Nach Bedarf frisch mahlen und das frische Mehl unmittelbar verzehren

Welche Getreidesorten eignen sich für Mehl aus gerösteten Getreidekörnern

Neben Nacktgerste eignen sich dafür besonders Goldhirse und Buchweizen, da sie sehr feines, vergleichsweise eiweißreiches Mehl ergeben. Auch andere Getreidesorten wie Dinkel oder Winteremmer eignen sich für die Herstellung dieses neu entdeckten Superfoods. Auch alle andere Getreidesorten sowie Linsen sind möglich vor dem Mahlen zu rösten. Hanfsamen und Leinsamen nach dem Rösten nicht in der Getreidemühle mahlen sondern im Flocker quetschen.

Das Besondere an Mehl aus gerösteten Getreidekörnern

Die Veredelung von Getreidekörnern durch Rösten stammt ursprünglich aus Tibet. Dort wird diese Art von Mehl „Tsampa“ bezeichnet, welches aus gerösteten Getreidekörnern besteht. Tsampa gilt in seiner Ursprungsregion als ein Grundnahrungsmittel und wird dort üblicherweise aus Gerstenkörnern hergestellt. Im Unterschied zum Darren werden die Getreidekörner vorher nicht eingeweicht. Mehl aus gerösteten Körnern ist ohne Backen und Erhitzung verzehrbar, dadurch auch für die Rohkost Ernährung geeignet, wenn die Körner nicht über 40 Grad erhitzt werden.

Für was kann ich geröstetes Mehl verwenden

Mehl aus gerösteten Körnern eignet sich für Frischkornbrei und Porridge, anteilig für Brot, Fladenbrot, Kuchen, Muffins, Waffeln. Es ergibt in Kombination mit Milchprodukten oder Pflanzendrinks einen sehr verdaulichen, cremigen Brei und schmeckt hervorragend nussig und vollmundig. Frisch gemahlenes Mehl aus gerösteten Körnern kann direkt als Sattmacher und Nährstoffbasis in Smoothies, Suppen und Shakes untergerührt werden.

Passende Artikel
Derzeit nicht lieferbar
Bioland Nacktgerste 5kg Bioland Nacktgerste 5kg
Inhalt 5 kg (2,90 € * / 1 kg)
ab 14,50 € *
Bioland Buchweizenkerne 5kg Bioland Buchweizenkerne 5kg
Inhalt 5 kg (4,80 € * / 1 kg)
ab 24,00 € *
Bioland Goldhirse 5kg Bioland Goldhirse 5kg
Inhalt 5 kg (4,20 € * / 1 kg)
ab 21,00 € *
Bioland Nacktgerste 25kg Bioland Nacktgerste 25kg
Inhalt 25 kg (2,12 € * / 1 kg)
53,00 € *
Bioland Buchweizenkerne 25kg Bioland Buchweizenkerne 25kg
Inhalt 25 kg (3,80 € * / 1 kg)
95,00 € *
Derzeit nicht lieferbar
Bioland Goldhirse 25kg Bioland Goldhirse 25kg
Inhalt 25 kg (3,70 € * / 1 kg)
92,50 € *
Knaufs Probierpaket Heimische Superfoods Knaufs Probierpaket Heimische Superfoods
Inhalt 1 Paket(e)
ab 16,50 € *
TIPP!
Knaufs Probierpaket selbst zusammenstellen Knaufs Probierpaket selbst zusammenstellen
Inhalt 1 Paket(e)
ab 12,50 € *