Vegane Hanfmuffins

Zutaten für: 12-15 Muffins
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Backzeit: 25 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten 
280g BIO Rotkornweizen (alternativ Gelbmehlweizen, Einkorn,Weizen, Dinkel, Emmer) fein gemahlen
2-3 EL geröstete Hanfsamen
1 Apfel (1/2 püriert, 1/2 Apfelstückchen
100g Rohrohrzucker
100ml Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
150ml Mineralwasser mit Kohlensäure
1 TL Backpulver
  Kokosöl
  Kokosblütenzucker
  Vanille
  zimt
  Prise Salz

Zubereitung

Mehl in eine Rührschüssel sieben und mit Backpulver vermischen. Rohrohrzucker, Zimt, Vanille und Prise Salz hinzugeben.

1/2 Apfel schälen und mit einer Prise Kokosblütenzucker und Mineralwasser pürieren. Püree in den Teig unterheben. Mineralwasser mit Öl in einem Glas vermischen und in den Teig unterheben.1 EL Hanfsamen und Apfelstückchen hinzugeben.

Teig mit Frischhaltefolie bedecken und 10 Minuten in den Kühlschrank oder kühl stellen. Ofen auf 180 Umluft vorheizen.

Papierförmchen oder mit Kokosöl gefettete Backförmchen 3/4 mit Teig füllen und den Rest der Hanfsamen darüber streuen. In den Ofen geben und ca. 25 Minuten goldbraun backen. Muffins aus den Ofen nehmen und abkühlen lassen. Nach Wunsch garnieren.

Zubereitung geröstete Hanfsamen

Ofen auf 200 Grad Grillen oder Ober/Unterhitze 5 Minuten vorheizen. Blech mit Backpapier auslegen. Mit Hanfsamen bedecken und in den Ofen geben. 10 Minuten rösten, nach ca. 5 Minuten Hanfsamen wenden. Die Hanfsamen sind fertig wenn eine leichte Bräune und ein kräftig röstiger Geruch im Raum entstehen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen und in einem verschlossenen Gefäß aufbewahren.

Hanfsamen sind reich an Protein. Durch die Röstung kommt das nussig-röstige Aroma erst richtig zu Geltung. Besonders gut passen Hanfsamen als Zusatz oder Topping für Salat, Joghurt, Desserts, Müsli, Porridge sowie in Backwaren wie Muffins, Kuchen und Plätzchen.