Bio Getreideanbau seit 1979
versandkostenfreie Lieferung
1-3 Tage Lieferzeit
Versand direkt vom Biohof

Geflocktes Getreide/Haferflocken selbst herstellen

Frisch geflockte Getreidekörner entfalten ein herrlich natürliches Getreidearoma. Für frisches Müsli, Porridge, Frischkornbrei und als Zutat für kernige Bratlinge

Übersicht 
Ausrüstung Flocker oder Flockaufsatz, notfalls Mixer
Einweichzeit 5 Minuten (alle Sorten außer Nackthafer, Leinsamen, Hanfsamen)
Trocknungszeit 2-3 Stunden, Roggen 1 Stunde
Aufbewahrung 3 Woche im Schraubglas im Kühlschrank. Vorher mit kaltem Wasser sauberwaschen und abtropfen
Besonders empfohlene Sorten Bioland Nackthafer

Geflockte Getreidekörner/Frische Haferflocken selbst herstellen: So geht´s:

Schritt 1: Gewünschte Menge Nackthafer, Leinsamen oder Hanfsamen direkt aus dem gelieferten Sack in das Flockgerät geben. Darauf achten, dass die Körner trocken und sauber sind
Schritt 2: Flockgerät nach Herstellerbeschreibung einstellen und bedienen (wir empfehlen ein Flockgerät zum Flocken, da ein Mixer das Korn eher sprengt als presst)
Schritt 3: Die Flocken frisch mit Milch oder Pflanzendrinks verzehren oder gemäß Rezept weiterverarbeiten

Welche Getreidesorten eignen sich zum Flocken

Nackthafer eignet sich durch die weiche Kornschale am besten zum Flocken. Auch Leinsamen und Hanfsamen erhalten im Flocker gequetscht eine gut verdauliche Form. Weizen, Roggen, Einkorn, Winteremmer und Nacktgerste sowie alle anderen Getreidesorten sollten vor dem Flocken ca. 5-10 Minuten in kaltes bis handwarmes Wasser eingeweicht werden. Das Korn ist im rohen Zustand zu hart für die Walzen. Es wird nicht gepresst sondern gesprengt und zerfällt in kleine Splitter und Mehlpartikel. Eine kurze Trocknungszeit von 2-3 Stunden reichen in der Regel nach dem Befeuchten aus und das Flocken kann bereits erfolgen. Roggensorten können beim Flocken noch leicht angefeuchtet sein, so entsteht auch bei diesem harten Korn eine typische Flockenform.

Das Besondere an frisch geflocktem Nackthafer

Frische Flocken aus unserem Nackthafer können roh, ohne Einweichen, Kochen und Quellen verzehrt werden. Für eine schonendere Verdauung und Verträglichkeit können die Flocken je nach Rezept vorher 1-3 Stunden oder über Nacht eingeweicht werden. Nackthafer kann bei zu langem Einweichen oder bei zu viel Kontakt mit Sauerstoff Bitterstoffe entwickeln. Die Entwicklung von Bitterstoffen wird gehemmt, wenn der Hafer direkt nach dem Flocken und vor dem Einweichen aufgekocht wird, über Nacht im Kühlschrank steht und am nächsten Morgen erwärmt und mit den übrigen Zutaten zubereitet wird.

Für was kann ich frisch gelfocktes Getreide verwenden

Haferflocken stellen eine eiweißreiche und nährstoffreiche Basis für viele Frühstücksmahlzeiten dar. Die klassische Verwendung für geflockte Getreidekörner sind Frischkornbrei und Porridge. Frisch geflockt direkt ins Müsli schmeckt uns unser Nackthafer am besten. Auch anteilig für Bratlinge und Burger sind Flocken bestens geeignet. Für Süßspeisen eignen sich Flocken für die Herstellung von Haferflockenplätzchen und Müsliriegel.

Passende Artikel
Derzeit nicht lieferbar
Bioland Nackthafer 5kg Bioland Nackthafer 5kg
Inhalt 5 kg (3,10 € * / 1 kg)
15,50 €
Derzeit nicht lieferbar
Bioland Nackthafer 25kg Bioland Nackthafer 25kg
Inhalt 25 kg (2,28 € * / 1 kg)
57,00 €
Knaufs Probierpaket Topseller Knaufs Probierpaket Topseller
Inhalt 1 Paket(e)
ab 12,50 €
TIPP!
Knaufs Probierpaket selbst zusammenstellen Knaufs Probierpaket selbst zusammenstellen
Inhalt 1 Paket(e)
ab 12,50 €